FitLine Products, Lifestyle

6 Tipps gegen das Gefühl schwerer Beine

Der heutige Lebensstil kann unseren Körper stark belasten. Wir arbeiten lange und trainieren nicht. In der Eile, so viel wie möglich zu erledigen, greifen wir auf Fertiggerichte oder Junkfood zurück, wohl wissend, dass sich dies negativ auf uns auswirken kann. All das kann zum Gefühl schwerer Beine beitragen.

Das Gefühl, schwere Beine zu haben, kann sich so anfühlen, als würde man Gewichte mit den Beinen herumschleppen, und manchmal ist es eine große Anstrengung, sie überhaupt zu bewegen.

Die Schwere oder Schwellung in den Beinen tritt normalerweise am Ende des Tages auf, aber auch wenn es draußen heiß ist, wenn man müde ist oder eine Weile gesessen oder gestanden hat. Das Gefühl schwerer Beine hängt mit einer schlechten Durchblutung zusammen, die auftritt, wenn der Blutfluss von den Beinen zum Herzen beeinträchtigt ist.

Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Du selbst tun kannst, um die Beschwerden zu lindern. Wir empfehlen Dir auch, unser FitLine Munogen auszuprobieren, das zu einer normalen Bildung roter Blutkörperchen und zur Verringerung von Müdigkeit beiträgt. 1, 2

6 Tipps gegen das Gefühl schwerer Beine

  1. Massiere Deine Beine in einer Aufwärtsbewegung, um die Durchblutung zu fördern. Das kann nach langem Sitzen oder Stehen oder wenn es draußen heiß ist, Erleichterung verschaffen.
  2. Trink viel Wasser. Es mag sich kontraintuitiv anhören, aber es ist wichtig, dass man viel Flüssigkeit zu sich nimmt.
  3. Auf Wachsen verzichten. Die beim Wachsen entstehende Hitze kann Rötungen und Entzündungen hervorrufen, wodurch sich die Blutgefäße erweitern und der Blutfluss in dem zu behandelnden Bereich erhöht wird.
  4. Trage locker sitzende Kleidung. Zu enge Kleidung kann die Durchblutung beeinträchtigen und möglicherweise schwere Beine verursachen.
  5. Verwende ein Kühlgel oder Kühlpads. Das Kühlen der Beine kann erweiterte Blutgefäße verengen und den Blutfluss verbessern.
  6. Hebe Deine Beine an. Nach einem Tag des langen Sitzens oder Stehens hilft es, die Beine hochzulegen, beispielsweise auf ein Kissen oder gegen eine Wand.

Neben den genannten Tipps kannst Du Deiner Ernährung auch bestimmte Obst- und Gemüsesorten hinzufügen, die helfen können, Wassereinlagerungen vorzubeugen. Zu diesen Obst- und Gemüsesorten gehören z.B. Feigen, Spargel, Ananas, Artischocken, Lauch, Fenchel, Sellerie, Gurken, Weintrauben und Wassermelonen.

Ein gesunder Lebensstil, einschließlich regelmäßiger körperlicher Aktivität und einer nährstoffreichen Ernährung, kann sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirken und letztlich zu einer Verbesserung des Zustands der schweren Beine führen.

  • ¹Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zu einer normalen Bildung roter Blutkörperchen bei und reduzieren Müdigkeit und Ermüdung. ²Folsäure (Vitamin B9) und Vitamin B12 tragen zu einer normalen Blutbildung bei. Die hierin enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht dazu bestimmt, vollständige Informationen zum Thema bereitzustellen oder den Rat eines Arztes zu ersetzen. Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung, Diagnose oder Meinung dar und sollten nicht als solche interpretiert werden. Bitte wende Dich an Deinen Arzt, wenn Du Fragen zu Deiner Gesundheit, Medikamenten oder Behandlung hast.
Cookies

Diese website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer website machen. DATENSCHUTZERKLÄRUNG